Apfelkuchen

Zutaten (für eine Springform)

    120g weiche Butter oder Margarine
    120g Zucker
    200g Mehl
    3 Eier
    1 Päckchen Vanillezucker
    1 TL Backpulver
    ca. 5 säuerliche Äpfel
    Zitronensaft oder Zitronenaroma
    etwas Butter oder Margarine und Mehl für die Springform
    etwas Zimtzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Einen Rührteig herstellen. Dazu zuerst die Butter/Margarine cremig rühren, nach und nach Zucker, Vanillezucker und Eier dazugeben, bis die Masse hellgelb und cremig ist.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und in die Teigmasse sieben und unterrühren. Den Teig in eine gefettete und ausgemehlte Springform geben.

Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Die Apfelviertel mehrfach einritzen und auf den Teig geben. Mit etwas Zimtzucker bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) ca. 40 Minuten backen.

Varianten:
Statt Äpfel einfach anderes Obst, z.B. Kirschen oder Pflaumen verwenden.
Wer gerne Streusel mag: 60g geschmolzene Butter, 60g Zucker und 75g Mehl verrühren, bis krümelige Streusel entstehen. Die Streusel vor dem Backen auf dem Obst verteilen.